Höchstnoten für Elin Andersson und Kai Rüder

Trotz des Sturms waren viele Reiter unterwegs

 

(hk/me) Während das Sturmtief „Emma“ am Sonnabend noch so manchen Reiter von der Fahrt nach Havekost abgehalten hat, war am Sonntag doch mächtig Betrieb auf der Anlage der Gebrüder Achim und Rainer Schulz. Besonders die beiden Springen der Klassen L und M nutzten viele etablierte Reiter, um ihre jungen Pferde vorzustellen. So auch Kai Rüder, der seine Cracks aus der Vielseitigkeit sehr erfolgreich in der Klasse L präsentierte.

Gemeinsam mit Elin Andersson gewann er mit der Tageshöchstnote von 8,5 eine Abteilung. Aus dem Nachwuchsbereich konnten Anna Lena Detlef und Marisa Götsch gut gefallen. Beide holten sich jeweils zwei Schleifen. Eine Besonderheit dieser Veranstaltung : Die Ritte wurden von den Richtern kommentiert und misslungene Sequenzen aus dem Parcours durften wiederholt werden.

Die Ergebnisse :

Springpferde A : 2. Neele Doyen „Quizmaster“, 5. Maria Puck „Amaretto“

A-Springen LK 5 : 3. Claudia Hock „Erissa“, 4. Maria Puck „Amaretto“

A-Springen LK 4 : 4. Svenja  Voß „Lorenzo“, 7. Elin Andersson „Sugar N Spice“, 8. Elin Andersson „Rayenne“

Stilspringen Kl. L, LK 4 : 4. Marisa Götsch „Annahof’sSunday“

Stilspringen Kl. L, LK 3 : 5. Anna Lena Detlef „Capanos“

Stilspringen Kl. L 3. Abtg./1 : 1. Elin Andersson „Sugar N Spice“, 3. Kai Rüder „Le prince des bois“, 4. Petra Rüder „Zamantha Z“, 7. Kai Rüder „Katmandu“

Stilspringen Kl. L, 3.Abtg./2 : 1. Kai Rüder „Charlie Weld“, 2. Greta Kölln „Curley Sue“, 6. Annekathrin Voß „Candilla“

M-Springen 1. Abtg. : 8. Marisa Götsch „Annahof’s Sunday“, 9. Anna Lena Detlef „Capanos“

M-Springen 2. Abtg. : 4. Annekathrin Voß „Camilla“, 5. Jan-Georg Rickert „Cornelius“ , 10. Kai Rüder „Zamantha Z“

Stilspring WB Kl. E : 5. Rabea Harnisch „Con Brio“